Was ist ein Prototyp?

Erstellen eines Prototypen

Ein Prototyp ist ein Entwurf eines Produkts oder einer Dienstleistung. In der modernen Startup Szene wird oft vom ‘minimum viable product’ oder kurz ‘MVP’ gesprochen. Ein MVP ist die kleinstmögliche Ausbaustufe des Produkts oder der Dienstleistung, welches den Kernwert und die wichtigsten Attribute vermittelt, funktionsfähig muss ein MVP aber längst noch nicht sein. Denn sein Zweck ist es, die Grundlage zu schaffen, um mit Personen aus der Zielgruppe das Produkt testen zu können.

Dieses Vorgehen geht auf die erfolgreiche Startup-Szene im Silicon Valley zurück, wo das Konzept des Lean Startup seinen Ursprung findet. Das Konzept entstand durch das bekannte Dilemma von Unternehmensgründern, mit begrenzten Ressourcen eine Grundlage zu schaffen, um grössere Investoren anzulocken.

Lean Startup ist die iterative Entwicklung eines Produkts oder einer Dienstleistung mittels MVPs. Das kleinste viable Produkt wird also hergestellt und dann mit Personen aus der Zielgruppe getestet. Solche Testings werden oft durch Beobachtung der Testpersonen in der Interaktion mit dem Prototypen oder durch Interviews durchgeführt. Die Ergebnisse werden dann ausgewertet und fliessen in die nächste Iteration – also die nächste Ausbaustufe. Diese wird dann erneut getestet. Sobald eine Iteration Marktreife erreicht, wird ein MVP direkt am Markt getestet. Dies muss auch in diesem Stadium noch nicht ausgereift und voll funktionsfähig sein. Das Marktfeedback bildet dann die Grundlage, um das Produkt voll ausreifen und alle Funktionen vollständig zu integrieren. Hier endet der Zyklus aber noch nicht. Das Produkt wird nun laufend den sich ändernden Bedürfnissen der Markt-Teilnehmenden angepasst und weiterentwickelt.

 

Einen Prototyp für den Hospitality Booster erstellen

Ein MVP für den Hospitality Booster zu erstellen, ist eine komplexe Aufgabe mit vielen Einflussfaktoren. Deshalb laufen hier diverse Prozesse zusammen. In einem Workshop wird erarbeitet, wie denn der Prototyp überhaupt aussehen soll, welche Merkmale bereits abgebildet werden, welches Ziel das MVP erfüllen soll und wie dieses getestet wird. Dazu werden bereits in dieser frühen Phase Hoteliers und andere künftige Anspruchsgruppen mit einbezogen. Dies mit dem Ziel, von Anfang an die Interesse der Zielgruppen, welche bedient und unterstützt werden sollen, als Leitstern für die Entwicklung des Hospitality Boosters zu im Blick zu haben. Dieser Workshop stellt den Startschuss dar, ab welchem der iterative Entwicklungsprozess des Hospitality Boosters startet. Wir freuen uns.

Leave a Reply