Pilot-Workshop zur Sammlung von Innovationsideen mit einer Gruppe von Thurgauer Hoteliers

Letzte Woche organisierte das Projektteam des Hospitality Boosters einen Workshop mit einer Gruppe von Thurgauer Hoteliers und Vertretern von Thurgau Tourismus – Corona-bedingt natürlich digital per Zoom und einem Miro-Board. Dabei sind die Erfahrungen aus der Corona-Situation mit konkreten Zielen für die nächsten Jahre verbunden worden, um daraus Ideen und Ansatzpunkte zu generieren, welche die Beherbergungsbetriebe im Thurgau, unterstützt durch Thurgau Tourismus, anpacken können.

Im Verlaufe des Workshops sind aus vagen Ideen konkrete Visionen entstanden, welche wir nun vertiefen und – wo möglich – in einem nächsten Schritt im Rahmen des Hospitality Boosters bei der Realisierung unterstützen möchten. Mehr dazu folgt!

Gleichzeitig wurde im Workshop die initiale Phase von unseres Prozess-Funnels getestet (Ideensammlung) und Feedback dazu eingeholt. Während dem Aufbau und der Entwicklung vom Hospitality Booster werden fortlaufend unterschiedliche Gruppen von Hoteliers und ihren Partnern einbezogen. Einerseits, um erste Ideen für den Booster zu generieren, zum anderen um regelmässig direktes Feedback zu unseren Prozessschritten zu erhalten. Nur so können wir sicherstellen, dass wir mit dem Hospitality Booster eine Plattform entwickeln, welche wirklich die Bedürfnisse aus der Branche abdeckt und schlussendlich auch genutzt wird.

 

Workshop mit Zürich City Hotels und Best 3 Star Hotels

3 Tage später führten wir einen weiteren Workshop mit Vertretern der Zürich City Hotels sowie den Best 3 Star Hotels durch. 

Ziel war es, eine Auslegeordnung über die Bedürfnisse der Teilnehmenden in ihren Rollen als Hoteliers zu erarbeiten, und daraus Ideen für Verbesserungsmassnahmen auf Basis des Value Proposition Canvas zu definieren. 

Die erarbeiteten Themencluster umfassten unter anderem:

  • Good Practice Sharing zu erfolgreicher Zusammenarbeit und Partnerschaften
  • Mehr Visibilität von innovativen Beispielen in der Branche wie auch aus anderen Branchen
  • Übersicht über geeignete IT-Lösungen für die Beherbergungsbranche bezüglich der Möglichkeit von Automatisierungen und digitaler Customer Journey
  • Offene und simple Weiterbildungs- und Coaching Angebote

In einem nächsten Schritt werden wir zusammen die Themen, welche konkret im Booster verfolgt werden können, weiter ausarbeiten und spezifizieren. Wir sind gespannt auf die Resultate und darauf, die greifbaren Mehrwerte für die ganze Beherbergungsbranche zu präsentieren.

Leave a Reply